30-aetherische-oele-und-ihre-gesundheitsfoerdernde-wirkung

Die wohltuende Kraft der Heilpflanzen ist bekannt und seit der Antike weltweit geachtet. Jahrzehnte lang wurden die positiven Auswirkungen der ätherischen Öle auf die Gesundheit vergessen, doch zunehmend wird die natürliche, heilende Wirkung der Heilpflanzen wiedergeschätzt.

Aus den nachfolgend, alphabetisch aufgeführten Heilpflanzen wird ätherisches Öl gewonnen, das vielseitig als Heilmittel eingesetzt werden kann. Dabei wird das wertvolle Öl meist durch Destillation, Auspressen oder dem Einschneiden einzelner Pflanzenteile gewonnen, jedoch stehen heute auch weitere Gewinnungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Flüchtige, aromatische Essenzen – so werden ätherische Öle auch genannt

Die 30 wirksamsten und nützlichsten ätherischen Öle können jedoch nur dann ihre Heilkraft voll entfalten, wenn ausschließlich Öle für Lebensmittelzwecke verwendet werden, welche rein und vollständig, also nicht verdünnt oder gestreckt wurden. Bei einigen Ölen ist die innere Anwendung jedoch in verdünntem Zustand ratsam, allerdings sollte auch hier ein reines Öl verwendet werden.

Bei der Anwendung der ätherischen Öle ist es wichtig, vor einer äußerlichen Behandlung eine Vorsichtsmaßnahme einzuhalten, da ansonsten bei empfindlichen Menschen eine allergische Reaktion ausgelöst werden kann. Bei geplanten Umschlägen, Einreibungen, Bädern und Waschungen beispielsweise, empfiehlt es sich, ein bis zwei Tage vorher einen Tropfen des entsprechenden Öls in die Armbeuge einzureiben. Sollte nach zwei Tagen eine Rötung sichtbar sein, ist die Behandlung mit diesem Öl nicht ratsam.

Werden Kinder mit dem hilfreichen Naturheilmittel behandelt, muss die Dosis für Erwachsene mindestens halbiert werden.

Basilikum – Oleum basilici

Wirkt:

  • stärkend auf die Nerven
  • krampflösend auf die Nebennierenrinde
  • darmantiseptisch

Hilft bei:

Nervenschwäche, Stress, Beklemmung, nervöse Schlaflosigkeit, Magenkrämpfen, Verdauungsschwierigkeiten, Darminfektionen, Migräne, Lähmungen, Gicht.

Anwendung:

3 mal täglich 2-5 Tropfen in einen Teelöffel Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasseroder Tee auflösen und trinken.

Mehr dazu auf: https://medizin-blog.net

Bohnenkraut — Oleum saturejae

Wirkt

  • anregend auf den Geist und die Nebennierenrinde
  • fördernd auf den Geschlechtstrieb
  • krampflösend
  • antiseptisch
  • wurmtreibend

Hilft bei:

Verdauungsschwierigkeiten, Magenschwächen, geistige und sexuelle Schwächezustände, Darmkrämpfe, Durchfälle, Schwerhörigkeit.

Anwendung:

3 mal täglich nach den Mahlzeiten, 3-5 Tropfen in einen Teelöffel Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Bei Schwerhörigkeit 20 Tropfen in 2 DL abgekochtem und abgekühltem Wasser auflösen. Mehrfach täglich einige Tropfen in den Gehörgang träufeln.

Cajeput — Oleum cajuputi

Wirkt:

  • als allgemeines Antiseptikum (Lunge, Darm, Harntrakt)
  • krampflösend
  • anti-neuralgisch
  • wurmtreibend

Hilft bei:

Dünndarrnentzündung, Dysentede, Blasenentzündung, Hamröhrenentzündung, chronische Bronchitis, Schlundkopfentzündung, Magenkrämpfe, Zahnschmerzen, Ohrenschmerzen, Hautkrankheiten.

Anwendung:

34 mal täglich 2-5 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Zur Inhalation 10-15 Tropfen in eine Schüssel mit kochendem Wasser geben und 2-3 mal täglich inhalieren.

Zum Einreiben gegen rheumatische Neuralgien, bei Hautkrankheiten und Wunden 5-10% Ätherisches Öl verwenden.

Gegen neuralgische Zahnschmerzen 1 Tropfen auf den Zahn geben.

Bei Ohrenschmerzen einen Wattebausch mit dem ätherischen Öl beträufeln und in das Ohr drücken.

Eisenkraut — Oleum andropogron citratus

Wirkt:

  • magenreizend
  • antiseptisch
  • regulierend auf das vago-sympatische System
  • fördert die Milchabsonderung

Hilf bei:

Magenschwäche, Verdauungsschwierigkeiten, Dünndarrnentzündung, Kolitis, Neurovegetative Dystonie, ungenügende Milchabsonderung

Anwendung:

2-3 mal täglich 5 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Estragon — Oleum dracunculi

Wirkt:

  • allgemein stimulierend
  • verdauungsfördernd
  • appetitanregend
  • krampflösend
  • innerliches Antiseptikum

Hilft bei:

Allgemeiner Schwäche, Dyspepsien, langsamer Verdauung, Magenkrämpfe, neurovegetative Dystonien, Schluckauf, Darmparasiten.

Anwendung:

3-4 mal täglich 3-5 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasseroder Tee auflösen und trinken.

Eurkalyptus — Oleum Eukalyptus

Wirkt:

  • allgemein antiseptisch (Atem — und Harnwege)
  • balsamisch (bei Hustenreiz und Auswurf)
  • blutzuckerspiegelsenkend
  • wurmtreibend
  • bakterizid
  • tötet Parasiten
  • vorbeugend gegen ansteckende Krankheiten
  • vertreibt Mücken

Hilft bei:

Leiden der Luftwege, akute oder chronische Bronchitis, Grippe, Leiden der Harnwege, Kolibazillose, Rheuma, Neuralgien, Darmparasiten, Migräne, allgemeine Schwäche, Stirnhöhlenentzündung, gegen Mücken.

Anwendung:

3 mal täglich 2-5 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Zur Inhalation 10-15 Tropfen in eine Schüssel kochendes Wasser geben und 2-3 mal täglich inhalieren.

Um Mücken zu vertreiben einige Tropfen in eine Aromalampe geben.

Geranium — Oleum pelargonii odorantissimi

Wirkt:

  • stärkend
  • adstringierend
  • homöostatisch
  • antiseptisch
  • antidiabetisch
  • wundheilend
  • schmerzlindernd
  • vertreibt Mücken

Hilft bei:

Schwächezuständen, Defizit der Nebennierenrinde, Magen-Darmentzündungen, Diabetes, Harnsteinen, Magengeschwüren, Wunden, Verbrennungen, Angina, Mundentzündungen, Zungenentzündungen, Aphten, Gesichtsneuralgien, Flechten, trockenen Ekzemen, gegen Mücken.

Anwendung:

3 mal täglich 2-4 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasseroder Tee auflösen und trinken.

Bei Angina 5-10 Tropfen in ein Glas Wasser geben und gurgeln.

Für äußere Anwendungen 20 Tropfen in 2 OL abgekochtes Wasser geben und Umschläge machen.

Um Mücken zu vertreiben, einige Tropfen in eine Aromalampe geben.

Gewürznelke — Oleum caryophylli

Wirkt:

  • reizend
  • als kräftigendes Antiseptikum
  • antineuralgisch
  • krampflösend
  • wurmtreibend
  • tötet Parasiten
  • wundheilend
  • schmerzlindernd

Hilft bei:

Körperlichen und geistigen Schwächezuständen (Gedächtnismangel), Vorbeugung gegen ansteckende Krankheiten, Dyspepsie, Magengärungen, Durchfall, Blähungen, Zahnschmerzen, Darmparasiten, Krätze, Wunden, Motten und Mücken vertreibend.

Anwendung:

3 mal täglich 2-4 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasseroder Tee auflösen und trinken.

Für äußere Anwendungen 20 Tropfen in 2 OL abgekochtes Wasser geben und Umschläge machen.

Bei Zahnschmerzen 1 Tropfen auf den Zahn geben.

Um Mücken zu vertreiben, einige Tropfen in eine Aromalampe geben.

Als Mottenabschreckung einige Tropfen auf ein Löschpapier geben und im Schrank aufhängen.

Grüner Anis — Oleum anisi

Wirkt:

  • krampflösend
  • magenstärkend
  • carminativ
  • allgemein anregend und gleichzeitig sedierend auf Lunge, Herz und Verdauung

Hilft bei:

Nervösen Dyspepsien, Blähungen, Schluckauf, Erbrechen, Schwindel, Koliken bei Kindern, vaskuläre Spannungen, Herzklopfen, Asthma, Bronchialkrämpfen, Husten.

Anwendung:

3 mal täglich 2-4 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasseroder Tee auflösen und trinken.

Kiefer — Oleum pini sylvestri

Wirkt:

  • als kräftigendes Antiseptikum der Atemwege
  • balsamisches Antiseptikum
  • dynamisierend, stimuliert die Nebennierenrinde

Hilft bei:

Allen Beschwerden der Atemwege, Beschwerden des Harntrakts, allgemeine Infektionen, Nierensteine, Impotenz, Rheuma, Gischt.

Anwendung:

34 mal täglich 3-5 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

10-15 Tropfen ätherisches Öl zur Inhalation in eine Schüssel kochendes Wasser geben und 2-3 mal täglich inhalieren.

5-10% Lösung herstellen, zum Einreiben bei Lungenleiden.

Koriander — Oleum coriandri

Wirkt:

  • carminativ
  • magenstärkend
  • anregend
  • schmerzlindernd

Hilft bei:

Schluckauf, schmerzhafte Verdauung, Blähungen, Krämpfen, rheumatische Schmerzen

Anwendung:

2-3 mal täglich nach den Mahlzeiten 1-3 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

20 Tropfen in einem Glas abgekochtem Wasser auflösen und Umschläge machen. 5-10% ätherisches Öl zum Einreiben schmerzender Körperteile.

Kümmel — Oleum Carvi

Wirkt:

  • stärkend
  • magenstärkend
  • appetitanregend
  • krampflösend
  • carminativ
  • wurmtreibend

Hilft bei:

Appetitmangel, Verdauungsstörungen, nervöse Dyspepsie, Magenkrämpfen, Schluckauf, Blähungen, kardio-vaskuläre Spannungen, Darmparasiten.

Anwendung:

3 mal täglich 1-3 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Lavendel — Oleum lavandulae

Wirkt:

  • krampflösend
  • schmerzlindem
  • beruhigend auf cerebro-spinale Erregbarkeit
  • antiseptisch
  • hustenstillend
  • gallefördemd
  • schweißfördernd
  • stärkend
  • herzstärkend und beruhigend auf die Herznerven
  • gegen Migräne
  • wurmtreibend
  • gegen Tiergifte
  • regulierend auf das Nervensystem

Hilft bei:

Reizbarkeit, Krämpfen, Schlaflosigkeit, Fieberausschlägen, infektiöse Krankheiten, Melancholie, Krankheiten der Luftwege, Migräne, Schwindel, Folgen von Lähmungen, Dünndarmentzündungen, Typhus, Blasenentzündungen, Tripper, Weißfluss, Wunden aller Art, Beingeschwüre, Analfisteln, Verbrennungen, Akne, Kuperose, Insektenstichen, Tier — und Schlangenbissen.

Anwendung:

3 mal täglich 2-5 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Für Umschläge und Waschungen 20 Tropfen in ein Glas abgekochtes Wasser geben und die betroffenen Stellen damit behandeln.

Gegen Lungenkrankheiten, bei Tierbissen und Mückenstichen mit 5-10% ätherischem Öl einreiben.

Lemongrass — Oleum cymbopogon citratus

Wirkt:

  • blutreinigend

Hilft bei:

Stirnhöhlenkatarrh, Schnupfen

Anwendung:

3 mal täglich 2-3 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Zur Inhalation 10-15 Tropfen in eine Schüssel kochendes Wasser geben und 2-3 mal täglich inhalieren.

Majoran — Oleum majoranae

Wirkt:

  • krampflösend
  • vagotonisierend
  • blutdrucksenkend
  • artedellerVaso-Dilatator
  • stumpft die Empfindlichkeit ab
  • stärkend
  • schmerzlindernd

Hilft bei:

Angstzuständen, Verdauungskrämpfen, Atmungskrämpfen, arthritische Syndrome, Schlaflosigkeit, Migräne, Tics, Psychastenie, seelischer Labilität,

Schwächen, Entkräftung, rheumatischen Neuralgien, Schnupfen.

Anwendungen:

3 mal täglich 3-4 Tropfen in einem TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Zur Stärkung 30-50 Tropfen in eine Badewanne geben. Bei Schmerzen mit 5-10% ätherischem Öl einreiben.

Zur Inhalation 10-15 Tropfen in eine Schüssel mit kochendem Wasser geben und 2-3 mal täglich inhalieren.

Minze — Oleum menthae piperitae

Wirkt:

  • stimulierend auf das Nervensystem
  • als allgemeines Tonikum
  • magenstärkend
  • krampflösend
  • carminativ
  • antiseptisch
  • schmerzlindernd
  • Mückenvertreibend

Hilft bei:

Müdigkeit, Verdauungsschwäche, Magenschmerzen, Koliken, Vergiftungen, die auf den Magen-Darmbereich deuten, übler Atem der Dispeptiker, Herzklopfen, Schwindel, Migräne, Zittern, Lähmungen, Asthma, Bronchitis, Sinusitis, Zahnschmerzen, Mückenplagen.

Anwendung:

3 mal täglich 2-5 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Zur Inhalation 10-15 Tropfen in eine Schüssel kochendes Wasser geben und 2-3 mal täglich inhalieren.

Einige Tropfen des ätherischen Öls auf das Kopfkissen träufeln, hält die Mücken in der Nacht fern.

Reines Öl auf schmerzenden Zahn geben oder bei Migräne damit einreiben.

Muskat — Oleum myristicae

Wirkt:

  • Allgemein antiseptisch
  • Carminativ
  • Verdauungsfördernd
  • Allgemein stimulierend, auch Kreislauf
  • Schmerzlindem

Hilft bei:

Darminfektionen, chronischem Durchfall, überriechendem Atem, Blähungen, Schwächen, rheumatischen Schmerzen.

Anwendung:

2-3 mal täglich 2-3 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Bei rheumatischen Schmerzen mit öliger Lösung einreiben.

Niaouli — Oleum Niaouli

Wirkt:

  • Allgemein antiseptisch
  • Balsamisch
  • Schmerzstillend
  • Wurmtreibend
  • Gewebe stimulierend

Hilft bei:

Rheuma, Katarrh, Keuchhusten, Darminfektion, Hamwegsinfektion, Darmparasiten, Geschwüren.

Anwendung:

3 mal täglich 2-3 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Für Waschungen und Verbände 20 Tropfen in ein Glas abgekochtes Wasser geben.

Zur Inhalation 10-15 Tropfen in einer Schüssel mit abgekochtem Wasser mischen oder einige Tropfen auf ein Taschentuch geben.

Orangen — Oleum aurantii

Wirkt:

  • Indem es das Ausmaß (Amplitude) der Herzkontraktion herabsetzt
  • Abstumpfend bei der Empfindlichkeit der sympathischen Zentren

Hilft bei:

Herzspasmen, Herzklopfen, Schlaflosigkeit, chronischem Durchfall.

Anwendung:

3 mal täglich 1-3 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Origano — Oleum origano

Wirkt:

  • Als krampflösendes Beruhigungsmittel
  • Magenstärkend
  • Auswurffördemd
  • Carminativ
  • Antiseptisch auf Atemwege

Hilft bei:

Magenschwäche, Blähungen, seelischen Krankheiten, chronische Bronchitis, Keuchhusten, Asthma, Rheuma, unregelmäßiger Monatsblutung.

Anwendung:

24 mal täglich 3-5 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Patschuli Oleum patchouli

Wirkt:

  • Wundheilend
  • Luftreinigend
  • Parfümierend
  • Hautreinigend

Hilft bei:

Wundversorgung, Hautunreinheiten, Schlechte Zimmerluft.

Anwendung:

50 g Alkohol und 1,5 g Patschuli geben eine Lösung, die zur Luftreinigung und als Parfüm dient.

Für Kompressen mischt man 15-20 Tropfen mit 1 Glas abgekochtem Wasser.

Rosmarin — Oleum rosmarini

Wirkt:

  • Allgemein stimulierend
  • Herzstärkend
  • Drucksteigernd
  • Antiseptisch auf Atemwege

Hilft bei:

Diarrhöe, Rheuma, Nervenschmerzen, Gicht, Gallenproblemen, Schwächezustände, körperlichem und geistigem Stress, Bleichsucht, Asthma, Bronchitis,

Keuchhusten, Grippe, Leberbeschwerden, Verdauungsschwierigkeiten, Magenschmerzen, Migräne, nervöse Herzbeschwerden, Schwindel, Muskelschmerz, Müdigkeit, Sehschwächen.

Anwendung:

3 mal täglich 3-4 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Für ein Vollbad 30-50 Tropfen in die Badewanne geben (Am besten morgens). 5-10% ätherisches Öl zum Einreiben bei Muskelschmerzen.

Salbei — Oleum salviae

Wirkt:

  • Stärkend
  • Allgemein anregend
  • Nerven und Nebenrinde stimulierend
  • Ausgleichend
  • Krampflösend
  • Schweiß mindernd
  • Antiseptisch
  • Diuretisch
  • Blutdruckerhöhend

Hilft bei:

Schwächen aller Art, Dyspepsien durch gastro-intestinale Atonien,

Neurasthenien, Appetitmangel, nächtlicher Schweißausbruch, Drüsenentzündung, Beschwerden des Lymphsystems, niedrigem Blutdruck, Problemen der Menopause, ungenügender Monatsblutung, Angina, Aphten, atone Wunden, Insektenstichen.

Anwendung:

3 mal täglich 2-4 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Zum Gurgeln Lösung aus 5-10 Tropfen und einem Glas Wasser mischen.

Als Umschlag gegen Insektenstiche 20 Tropfen in einem Glas Wasser einrühren. Zur Anwendung als Vollbad mit 30-50 Tropfen mischen.

Verbände und Waschungen mit einer Mischung aus 20 Tropfen und einem Glas abgekochtes Wasser durchführen.

Sandelholz — Oleum santali

Wirkt:

  • Antiseptisch auf Harnwege
  • Zusammenziehend
  • Den Geschlechtstrieb anregend

Hilft bei:

Infektionen der Harnwege, Kolibazillose, Impotenz.

Anwendung:

3 mal täglich 2-3 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Terpentin — Oleum terebenthinae

Wirkt:

  • Balsamisch
  • Wundheilend
  • Antiseptisch auf die Lunge und den Urogenitaltrakt
  • Krampflösend
  • Wurmtreibend
  • Günstig auf tracheo-bronchiale Sekretionen

Hilft bei:

Gallensteinen, Rheuma, Parasiten, Infektionen des Harntraktes, Bronchitis, Nierenentzündung, Krämpfe, Verstopfung, Gicht, Neuralgien.

Anwendung:

3 mal täglich 3-5 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Lösung für Waschungen aus 20 Tropfen auf 1 Glas abgekochtem Wasser herstellen.

5-10 Tropfen ölige Lösung zum Einreiben.

Thymian — Oleum thymi

Wirkt:

  • Allgemein anregend
  • Nervenstärkend
  • I ntelligenzfördemd
  • Als Aphrodisiakum
  • Balsamisch
  • Auswurffördemd
  • Krampflösend
  • Antiseptisch auf Darm, Lunge und Urogenitaltrakt
  • Wurmtreibend
  • Anregend auf Leukozytose bei infektiöser Erkrankung

Hilft bei:

Körperlicher und geistiger Schwäche, Beklemmung, Keuchhusten, Bronchitis, Neurasthenie, Grippe, Angina, Stirnhöhlenkatarrh, infektiöse Krankheiten, Kreislaufstörungen, Darmparasiten.

Anwendung:

3 mal täglich 1-3 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Zur äußerlichen Anwendung Öl mit etwas Wasser verdünnt verwenden.

Wacholder — Oleum juniperi

Wirkt:

  • Stärkend auf die inneren Organe, das Nervensystem, den Verdauungsapparat
  • Stimulierend auf Sekretion
  • Antiseptisch auf die Lungenwege, Harnwege, Blut, Verdauungsorgane
  • Schweißtreibend
  • Antirheumatisch
  • Antidiabetisch
  • Vorbeugend bei ansteckenden Erkrankungen

Hilft bei:

Leiden der Harnwege, Gicht, Rheuma, schmerzhafter Menstruation, Arthritis, Folgeerscheinungen von Lähmungen, feuchte Ekzeme, Akne, Geschwüre, Verletzungen, Antriebslosigkeit.

Anwendung:

3 mal täglich 3 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Aus 20 Tropfen Öl und einem Glas abgekochtem Wasser eine Lösung für Umschläge und Waschungen herstellen.

Zum Einreiben 5-10% ölige Lösung verwenden.

Vsop — Oleum hysopii

Wirkt:

  • Antiseptisch
  • Hustenstillend
  • Stimulierend
  • Blutdrucksteigernd
  • Wurmtreibend

Hilft bei:

Stillstand der bronchialen Sekretionen, Asthma, Dyspnoe, Heufieber, chronischer Bronchitis, Grippe, niedrigem Blutdruck, Hautkrankheiten, Harnsteinen, Fieberausschlägen.

Anwendung:

3 mal täglich 2-4 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Zitrone — Oleum citd

Wirkt:

  • Bakterizid
  • Antiseptisch
  • Beruhigend
  • Aktivierend bei den weißen Blutkörperchen
  • Antisklerotisch
  • Venenstärkend
  • Skorbutwidrig
  • Blutverflüssigend
  • Bluthochdrucksenkend
  • Homöostatisch
  • Entgiftend

Hilft bei:

Rheuma, Arthritis, Gicht, Magenübersäuerung, Skorbut, Krampfadern, Arteriosklerose, Venenentzündungen, Kapillarschwäche, Überviskosität des

Blutes, Nasenbluten, Insektenstichen, Hautproblemen, Seborrhoe, Sommersprossen, Brüchigen Nägeln.

Anwendung:

Mehrmals täglich 5-10 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Für die äußerliche Anwendung ätherisches Öl pur benutzen oder mit Wasser verdünnen.

Zypresse — Oleum cupressi

Wirkt:

  • Venenstärkend
  • Gefäßverengend
  • Antirheumatisch
  • Reguliert das Nervensystem

Hilft bei:

Krampfadern, Hämorrhoiden, Dysmenorrhöe, Keuchhusten, Bettnässen, Menopause, Grippe, Stimmlosigkeit, Reizbarkeit, Krämpfen, Problemen des Gleichgewichtes

des Nervensystems.

Anwendung:

3 mal täglich 2-4 Tropfen in einen TL Honig einrühren, dann in lauwarmen Wasser oder Tee auflösen und trinken.

Zur äußerlichen Anwendung 4-5 mal täglich einige Tropfen auf das Kopfkissen geben.

Vorteile der Yoga-Praxis

Was sind die Vorteile der Praxis Yoga? Einfach ausgedrückt, der Grund, warum sich so viele Menschen in Yoga verlieben, ist, dass sie entdecken, wie wunderbar es für Ihren Geist, Körper und Seele ist. Aber für den Fall, dass Sie noch nicht überzeugt sind, haben wir unsere zehn besten Gründe zusammengestellt, warum Yoga unglaublich ist…

Yoga erhöht Ihre Flexibilität.

Das ist der Grund, warum viele Menschen mit Yoga beginnen, und es ist sicherlich ein großer Vorteil der Yoga-Praxis. Yogastellungen und -sequenzen helfen, den Bewegungsradius des Körpers zu vergrößern. Die achtsame Herangehensweise des Yoga trägt dazu bei, dass die Dehnungen sicher ausgeführt werden, so dass das Nervensystem die Muskeln in sanfte, effektive Dehnungen entlassen kann. Dies reduziert das Risiko, Bänder und Sehnen zu verletzen, was bei aggressiveren Ansätzen des Flexibilitätstrainings vorkommen kann. Das Lösen von Spannungen in den Muskeln kann ihnen auch helfen, sich zu entspannen und loszulassen, was Ihrem Körper hilft, sich mehr zu öffnen.

Yoga hilft Ihnen, Kraft aufzubauen.

Obwohl viele Menschen dies übersehen und nur die Vorteile von Yoga für die Flexibilität sehen, ist Yoga tatsächlich eine fantastische Übung zur Stärkung. Yoga hilft, die Muskeln zu stärken, die das Gewicht des Körpers tragen, was zu funktioneller Stärke führt. Es ist auch fantastisch für den Aufbau von Kernkraft. Dies verbessert die sportliche Leistung und Ihre Funktionalität im Alltag, während Sie gleichzeitig vor Verletzungen geschützt werden.

Yoga verbessert Ihre Haltung.

Eines der großartigen Dinge an der Kräftigungs- und Dehnungsarbeit des Yoga ist, dass es eine ausgleichende Praxis ist. Yoga kann helfen, muskuläre Ungleichgewichte zu beheben, indem es enge Bereiche dehnt und schwache Bereiche stärkt. Unsere Körperhaltung kann sich im Alter oft verschlechtern, was zu einem großen Teil auf unsere gewohnten Bewegungsmuster während des Tages zurückzuführen ist. Wenn Sie z. B. lange am Computer arbeiten, kann es sein, dass Sie mit runden Schultern in sich zusammensacken. Mit der Zeit werden die Rückenmuskeln schwach und die Brustmuskeln angespannt, was die abgerundete Haltung noch verschlimmert. Yoga kann Ihnen helfen, den Brustkorb zu dehnen und die Rückenmuskulatur zu stärken. Es kann auch dazu führen, dass Sie sich Ihres Körpers und Ihrer Haltung viel bewusster werden, so dass Sie sich automatisch selbst korrigieren, um im Laufe des Tages eine gesündere Haltung einzunehmen.

Yoga hilft, Ihre Gelenke gesund zu halten.

Yoga stärkt die Muskeln rund um die Gelenke und hilft, sie zu stabilisieren. Indem die Gelenke in ihrem vollen Bewegungsumfang bewegt werden, kann Yoga zu einer besseren Gesundheit der Gelenke beitragen. Die Mobilisierung der Gelenke verbessert den Fluss der Synovialflüssigkeit, die die Gelenke schmiert und eine reibungslose und gesunde Bewegung der Knochen ermöglicht. Die Synovialflüssigkeit versorgt den Gelenkknorpel mit frischem Sauerstoff und Nährstoffen und hilft ihm, sich zu regenerieren und gesund zu bleiben. Yoga kann sogar Menschen mit ernsteren Gelenkproblemen wie Arthritis helfen, die körperliche Funktion zu verbessern und Schmerzen zu reduzieren.

Yoga ist eine kraftvolle Achtsamkeitspraxis.

Beim Yoga geht es darum, den Geist, den Körper und den Atem zu vereinen. Dabei bringt es Sie in den gegenwärtigen Moment. Achtsamkeit hat nachweislich Vorteile für eine ganze Reihe von Gesundheitszuständen und ist besonders effektiv bei der Förderung einer positiven psychischen Gesundheit. Insbesondere hat sich gezeigt, dass Achtsamkeitspraktiken das Immunsystem stärken, soziale Beziehungen verbessern und Depressionen, Ängste und Neurotizismus reduzieren. Die Vorteile von erhöhter Achtsamkeit durch Yoga reichen eindeutig weit über die Matte hinaus.

Yoga reduziert Stress.

Viele Menschen beginnen mit Yoga, um ihre Beweglichkeit zu verbessern, aber sie kommen immer wieder, weil sie feststellen, dass sie sich dadurch viel besser fühlen. Der Fokus, die Zentrierung und die Atmung des Yoga helfen alle, Stress zu reduzieren und können das ideale Gegenmittel zu einem hektischen modernen Lebensstil sein. Zum Teil ist dies ein weiterer wunderbarer Vorteil des achtsamen Aspekts von Yoga. Es liegt aber auch an der positiven Auswirkung der Erhöhung des Aktivitätsniveaus und der Bewegung, zusammen mit der Entspannung und dem Abbau von körperlicher Anspannung, die Yoga mit sich bringt. Yoga kann dazu führen, dass Sie sich entspannt und erfrischt fühlen, körperlich, geistig und energetisch.

Yoga senkt den Blutdruck.

Bluthochdruck ist eine ernste Erkrankung, die mit einem erhöhten Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle verbunden ist. Neben der Reduktion von Stress, der zu Bluthochdruck beitragen kann, wird angenommen, dass verschiedene Aspekte der Yoga-Praxis den Blutdruck direkt verbessern. Die Entspannung und die tiefe Atmung des Yoga können den Bluthochdruck auch nach Beendigung der Praxis senken. Bestimmte Stellungen wie die gestützte Brückenstellung, die Beine-an-der-Wand-Stellung und natürlich Savasana oder die Leichenstellung sind besonders vorteilhaft für Menschen mit hohem Blutdruck.
Yoga hilft Ihnen, gesündere Lebensentscheidungen zu treffen.

 

Wege, wie das Praktizieren von Yoga Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden fördert

Seit Tausenden von Jahren preisen Yogis die geistigen und körperlichen Kräfte des Yoga an. Glücklicherweise müssen Sie kein Experte sein, um die Vorteile zu nutzen – wenn Sie nur ein paar Posen zu Ihrer täglichen Routine hinzufügen, kann das Ihrer Gesundheit auf alle möglichen unerwarteten Arten helfen.

„Auf körperlicher Ebene hilft Yoga, Flexibilität, Kraft, Gleichgewicht und Ausdauer zu verbessern“, sagt Linda Schlamadinger McGrath, die Gründerin von YogaSource Los Gatos in Los Gatos, Kalifornien, die von der Yoga Alliance zertifiziert ist, dem weltweit größten gemeinnützigen Yogaverband, der Lehrer und Schulen zertifiziert. „Und auf einer psychologischen Ebene kann Yoga Ihnen helfen, Achtsamkeit zu kultivieren, indem Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die Empfindungen, Gedanken und Emotionen lenken, die eine bestimmte Pose oder Übung begleiten.“

Und es gibt auch immer mehr wissenschaftliche Erkenntnisse, die zeigen, dass eine regelmäßige Yogapraxis Menschen mit einer Reihe von chronischen Erkrankungen wie Asthma, Herzerkrankungen und MS helfen kann. Diese Literatur ist nicht so etabliert wie die Yogapraxis selbst, aber es wurde eine Menge Arbeit geleistet. Hier ist, was wir wissen.

Yoga stärkt die emotionale Gesundheit und lindert Stress

Bewegung steigert Energie und Stimmung, und Yoga ist da keine Ausnahme. Viele, die es praktizieren, tun dies wegen seiner Vorteile in Bezug auf Entspannung und Stressbewältigung. Und Studien haben gezeigt, dass Yoga-Interventionen mit verbesserten objektiven Messungen des Stressniveaus im Körper verbunden sind, wie z.B. reduzierte Cortisolwerte am Abend, reduzierte Cortisolwerte im Wachzustand und eine niedrigere Ruheherzfrequenz, laut einer 2017 in der Zeitschrift Psychoneuroendokrinologie veröffentlichten Übersicht.

Yoga kann Vorteile für die emotionale Gesundheit bringen, weil es eine Übung ist, die sowohl den Körper als auch den Geist trainiert, sagt Manuela Kogon, MD, eine klinische außerordentliche Professorin für Psychiatrie am Stanford Health Care und eine Ärztin für Innere Medizin am Center for Integrative Medicine der Stanford University in Kalifornien.

„Yoga-Praxis umfasst nicht nur Bewegung, sondern dynamische Bewegungen, die mit dem Atem verbunden sind“, sagt Dr. Kogon. „Die Konzentration auf die Körperhaltungen kann die Aufmerksamkeit von negativen Gedanken ablenken.“

Und Menschen mit und ohne psychische Erkrankungen können davon profitieren, sagt sie. Die Forschung zeigt, dass Yoga Menschen mit Depressionen und Schizophrenie helfen kann, wie eine in der Zeitschrift Frontiers in Psychiatry veröffentlichte Studie zeigt.

Yoga kann Ihnen helfen, eine gute Nachtruhe zu bekommen

Die Entspannung, die mit Yoga verbunden ist, kann sich positiv auf den Schlaf auswirken, sagt Kogon. Sanftes Yoga vor dem Schlafengehen wird als eine Lebensstiländerung empfohlen, die Menschen mit Schlaflosigkeit helfen kann, aber es kann eine großartige Routine vor dem Schlafengehen für jeden sein.

Das Üben von entspannenden Asanas oder Stellungen wie die Vorwärtsfalte (Uttanasana) oder das Liegen auf dem Rücken mit den Füßen an der Wand kann Ihnen helfen, sich kurz vor dem Schlafengehen zu entspannen, sagt Tamal Dodge, der Gründer von Yoga Salt in Los Angeles. „Sie helfen, Ihren Körper und vor allem Ihren Geist zu beruhigen.“

Yoga kann Ihrem Kater helfen
Am Morgen nach einer durchzechten Nacht ist Yoga vielleicht das Letzte, woran Sie denken, aber vielleicht sollte es das nicht sein.

Kogon sagt, dass sie zwar keine wissenschaftlichen Studien über die Fähigkeit von Yoga, Kater zu mildern, kennt, aber es gibt viele anekdotische Beweise, dass es funktioniert. „Es könnte sein, dass der erhöhte Blutfluss, der mit Yoga einhergeht, hilft, die toxische Wirkung des Alkohols zu beseitigen“, sagt sie.

Beginnen Sie mit sanften Posen, und wenn Sie Übelkeit verspüren, lassen Sie es langsam angehen.

Yoga kann bei chronischen Rückenschmerzen helfen

„Rückenschmerzen werden durch Yoga gelindert, weil die Praxis hilft, Flexibilität und Muskelkraft zu verbessern“, sagt Kogon. Forschungen legen nahe, dass Yoga eine effektivere Behandlung für chronische Rückenschmerzen ist als die übliche Pflege zur Verbesserung der Rückenfunktion.

Wenn Sie Rückenschmerzen haben, entscheiden Sie sich für sanftere Yoga-Arten wie Hatha oder Iyengar und nicht für kräftigere Übungen, um Verletzungen zu vermeiden, sagt Kogon. Und denken Sie daran, dass es immer eine gute Idee ist, mit Ihrem Arzt zu sprechen, bevor Sie eine neue Art von körperlicher Aktivität beginnen, wenn Sie ein bestehendes Rückenproblem oder eine andere Erkrankung haben.

 

Die Wichtigkeit von körperlicher Fitness

Einfach ausgedrückt: Körperliche Aktivität und Bewegung ist für jeden wichtig. Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters brauchen regelmäßige körperliche Aktivität. Körperliche Aktivität fördert die Gesundheit, und Sie sollten in allen Lebensphasen aktiv bleiben, unabhängig von Ihrem Körpertyp oder BMI.

Wenn Sie die Vorteile körperlicher Fitness verstehen und wissen, wie aktiv Sie sein sollten, können Sie Ihre Gesundheit erhalten und Ihre allgemeine Lebensqualität verbessern. Hier sind einige Vorteile von regelmäßiger körperlicher Aktivität, die die Bedeutung von körperlicher Fitness verdeutlichen.

Sparen Sie Geld

Laut den Centers for Disease Control and Prevention verursachen chronische Krankheiten 7 von 10 Todesfällen in den USA, und die Behandlung chronischer Krankheiten macht 86 % der Gesundheitskosten in den USA aus. Während einige Krankheiten nicht verhindert werden können, können Sie Ihr Risiko für bestimmte Krankheiten – wie z. B. Herzkrankheiten und Diabetes – reduzieren, indem Sie riskante Verhaltensweisen reduzieren und einen gesunden Lebensstil führen.

Gesunde Entscheidungen, wie z. B. regelmäßige körperliche Betätigung, können Ihr Risiko für viele Gesundheitsprobleme und Komplikationen, die eine teure medizinische Versorgung zur Folge haben können, verringern.

Erhöhen Sie Ihre Lebenserwartung

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass regelmäßige körperliche Aktivität die Lebenserwartung erhöht und das Risiko einer vorzeitigen Sterblichkeit verringert. Es gibt keine magische Formel, die Stunden körperlicher Aktivität in gewonnene Lebensstunden umrechnet, aber die Forschung legt nahe, dass Menschen, die aktiver sind, tendenziell gesünder sind und länger leben.

Verringern Sie Ihr Verletzungsrisiko

Regelmäßige Bewegung und körperliche Aktivität erhöhen die Muskelkraft, die Knochendichte, die Flexibilität und die Stabilität. Körperliche Fitness kann Ihr Risiko für und Ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber unfallbedingten Verletzungen verringern, insbesondere wenn Sie älter werden. Stärkere Muskeln und ein besseres Gleichgewicht bedeuten zum Beispiel, dass Sie seltener ausrutschen und stürzen, und stärkere Knochen bedeuten, dass Sie bei einem Sturz weniger wahrscheinlich Knochenverletzungen erleiden.

Verbessern Sie Ihre Lebensqualität

Eine sitzende Lebensweise und ein Mangel an körperlicher Aktivität können den Körper belasten. Körperliche Inaktivität wird mit einem erhöhten Risiko für bestimmte Krebsarten, zahlreiche chronische Krankheiten und psychische Probleme in Verbindung gebracht. Bewegung hingegen verbessert nachweislich die Stimmung und die geistige Gesundheit und bietet zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Natürlich erlaubt Ihnen körperliche Fitness auch, Dinge zu tun, die Sie sonst vielleicht nicht tun könnten.

Aktiv bleiben

Wenn Sie aktiv und gesund bleiben, können Sie auch Aktivitäten ausüben, die ein gewisses Maß an körperlicher Fitness erfordern. Zum Beispiel ist eine Wanderung auf einen Berggipfel eine lohnende Erfahrung, die ein Gefühl der Erfüllung vermittelt und eine spektakuläre Landschaft bietet, aber es gibt Menschen, die dies aufgrund von Fitnesseinschränkungen nicht erleben können.

Aber selbst ein Spaziergang mit der Familie durch den Zoo oder das Spielen auf dem Spielplatz mit den Kindern kann eine Herausforderung für diejenigen sein, die körperliche Aktivität über längere Zeit vernachlässigen. Aktiv zu sein bedeutet, dass es einfacher ist, aktiv zu bleiben, wenn man älter wird.

Verbessern Sie Ihre Gesundheit

Es gibt zahlreiche gesundheitliche Vorteile, die mit körperlicher Fitness einhergehen. Regelmäßige Bewegung und körperliche Aktivität fördern starke Muskeln und Knochen. Es verbessert die Atmung, die kardiovaskuläre Gesundheit und die allgemeine Gesundheit. Aktiv zu bleiben kann Ihnen auch helfen, ein gesundes Gewicht zu halten, Ihr Risiko für Typ-2-Diabetes und Herzkrankheiten zu verringern und Ihr Risiko für einige Krebsarten zu reduzieren.

Mit anderen Worten, aktiv zu bleiben ist ein entscheidender Teil der Erhaltung einer guten Gesundheit und des Wohlbefindens.

 

Was ist Wellness und warum ist es wichtig?

Die Worte Gesundheit und Wellness werden allenthalben vermarktet! Und während das Wort Gesundheit im Allgemeinen gut verstanden wird, ist es das Wort Wellness nicht. In der Tat, wenn Sie eine schnelle Google-Suche durchführen, werden Sie entdecken, dass Wellness eine Reihe von verschiedenen Dimensionen hat, die alle ein wenig anders sind, je nach Quelle. In diesem Artikel werde ich die Wahrheit über Wellness aufdecken, einschließlich dessen, was es ist und warum es wichtig ist. Außerdem gehe ich auf die Dimensionen von Wellness ein, die von Experten auf diesem Gebiet am häufigsten anerkannt werden.

Was sind die Dimensionen von Wellness?

Wie ich bereits erwähnt habe, sind die Dimensionen des Wohlbefindens je nach Quelle unterschiedlich. Tatsächlich können sich die Experten nicht einmal darauf einigen, wie viele Dimensionen von Wellness es gibt. Eine schnelle Google-Suche zeigt, dass online 5…6…7…8…9…sogar 10 Dimensionen von Wellness genannt werden. Leider ist dies wahrscheinlich der Grund, warum Wellness nicht so gut definiert oder verstanden wird wie Gesundheit.

Der Einfachheit halber sollten Sie sich die Dimensionen des Wohlbefindens als Kategorien vorstellen, innerhalb derer Wellness existiert. Im Folgenden finden Sie die Dimensionen von Wellness, die von Experten auf diesem Gebiet am meisten anerkannt werden.

Emotionales Wohlbefinden

Emotionales Wohlbefinden hat mit Ihren Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen zu tun. Es ermöglicht Ihnen, Ihre Gefühle klar zu erkennen und zu akzeptieren, sowohl positive als auch negative. Dazu gehört auch, sich an Stress, Lebensveränderungen und schwierige Zeiten anzupassen.

Zu den Möglichkeiten, Ihr emotionales Wohlbefinden zu verbessern, gehören:

  • Optimistisch sein und sich auf die positiven Aspekte des Lebens konzentrieren
  • Lernen Sie, Ihre Gefühle zu akzeptieren, egal ob gut, schlecht oder hässlich
  • Aufbau und Pflege starker Beziehungen
  • Im Hier und Jetzt bleiben
  • Achtsamkeit üben
  • So oft wie möglich lächeln
  • Eine gute Work-Life-Balance aufrechterhalten
  • Genügend Schlaf in der Nacht bekommen
  • Professionelle Unterstützung suchen, wenn nötig
  • Stressbewältigung durch positive Bewältigungsmethoden

Spirituelles Wohlbefinden

Spirituelles Wohlbefinden ist der Prozess, durch den Sie nach Sinn und Zweck im Leben suchen. Dies kann auf verschiedene Weise erreicht werden, z. B. durch organisierte Religion, Gebet, Meditation, Yoga sowie durch eine sorgfältige Bewertung Ihrer Moral, Werte und Überzeugungen.

Zu den Möglichkeiten, Ihr spirituelles Wohlbefinden zu verbessern, gehören:

  • Praktizierendes Mitglied einer organisierten Religion werden
  • Tägliches Durchführen von positiven Affirmationen
  • Sich Zeit nehmen, um die natürlichen Kräfte des Universums zu schätzen
  • Praktizieren von Yoga
  • Vergeben und Vergessen der Handlungen derer, die Ihnen Unrecht getan haben
  • Meditieren
  • Über die Bedeutung vergangener Ereignisse in Ihrem Leben nachdenken
  • Sich die Zeit nehmen, darüber nachzudenken, wer Sie sind, und Ihr inneres Selbst erforschen
  • Tiefer graben und Dinge erforschen, auf die Sie neugierig sind
  • Akzeptanz üben

Körperliches Wohlbefinden

Körperliches Wohlbefinden hat damit zu tun, Ihren Körper in optimaler Verfassung und Gesundheit zu halten. Dies kann durch eine ausgewogene Ernährung, verschiedene Formen von Bewegung und Selbstkontrolle erreicht werden.

Zu den Möglichkeiten, Ihr körperliches Wohlbefinden zu verbessern, gehören:

  • Mindestens 30 Minuten Bewegung pro Tag
  • Eine ausgewogene Ernährung
  • Portionskontrolle
  • Tägliches Frühstück
  • Safer Sex praktizieren
  • Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen bei einem Arzt
  • Genügend Schlaf in der Nacht
  • Sich zu einem rauchfreien Lebensstil verpflichten
  • Einschränkung des Konsums von ungesunden Fetten, Zucker, Salz und Alkohol
  • Lernen, auf Ihren Körper zu hören und frühe Anzeichen von Krankheiten zu erkennen

WARUM GESUNDHEIT UND WELLNESS AM ARBEITSPLATZ WICHTIG SIND

Dies ist ein Durchschnittswert für jede Person in den Vereinigten Staaten. Es wird prognostiziert, dass die Kosten weiter steigen werden und im Jahr 2023 fast 15.000 Dollar pro Person und Jahr erreichen werden. Arbeitgeber und Arbeitnehmer werden entscheiden müssen, wer für diese zusätzlichen Kosten aufkommen soll. Wellness-Programme am Arbeitsplatz können Unternehmen jedoch dabei helfen, diesen Trend zu bremsen.

Gesundheitskosten sind ein großer Teil unserer gesamten Wirtschaft

Es gibt eine andere Möglichkeit, diese Kosten zu betrachten. Das Bruttoinlandsprodukt ist ein Maß dafür, wie viel die Vereinigten Staaten produzieren. Zum Beispiel werden 3,5 % von allem, was die USA produzieren, zur Unterstützung des US-Militärs geschaffen.

Anders ausgedrückt, für jede 100 Dollar, die in den USA produziert werden, wurden 3,50 Dollar für das Militär ausgegeben. In den 1960er Jahren waren etwa 5% von allem, was in den USA produziert wurde, mit der Gesundheitsversorgung verbunden.

Seitdem ist der Anteil unserer gesamten Wirtschaft, der für die Bezahlung der Kosten des Gesundheitswesens aufgewendet wird, jedes Jahr gestiegen. Hochrechnungen zeigen, dass wir uns schnell auf 20% zubewegen.

Bald werden etwa 20 Dollar von jedem 100-Dollar-Produkt in den USA mit den Kosten für die Gesundheitsversorgung verbunden sein. Wie Sie aus dieser Grafik ersehen können, scheint es so, als ob dieser Trend auf unbestimmte Zeit anhalten wird.

Vielleicht werden eines Tages in der Zukunft 100 % von allem, was in diesem Land produziert wird, an das Gesundheitssystem gebunden sein. Dann wäre jeder Mann, jede Frau und jedes Kind in den Vereinigten Staaten ein Arzt und wir würden uns gegenseitig behandeln und abrechnen.

Natürlich werden wir diesen Punkt nie erreichen, weil wir in diesem Land noch etwas anderes tun müssen, als Geld für die Gesundheitsversorgung auszugeben. Aber der Punkt ist, dass die Kosten für die Gesundheitsversorgung zu einer der größten Einzelausgaben geworden sind, die es heute in den Vereinigten Staaten gibt.

Die Kosten für die Gesundheitsversorgung übersteigen alles andere

Und wenn man sich die Trends der Vergangenheit ansieht, ist es ziemlich einfach vorherzusagen, dass die Kosten in Zukunft wahrscheinlich weiter steigen werden.

Die steigenden Kosten für die Gesundheitsversorgung sind für Arbeitnehmer besonders schmerzhaft. Dieses letzte Diagramm zeigt vier Datensätze.

Die untere Linie stellt die Inflationsrate dar, die wir in den letzten 10 Jahren erlebt haben. In dieser Zeit sind die Kosten für Waren und Dienstleistungen, die wir alle bezahlen, um etwa 20 % gestiegen. In der gleichen Zeit sind die Gehälter und Einkommen etwas stärker gestiegen, nämlich um etwa 26 %.

Diese beiden unteren Linien zeigen, dass die Inflation real ist und dass die Dinge in der Zukunft mehr kosten als in der Vergangenheit, und dass unsere Einkünfte gerade noch mit den gestiegenen Kosten aufgrund der Inflation mithalten können. Die obere Linie in diesem Diagramm zeigt den Anstieg der Kosten für unsere Krankenversicherungsprämien im gleichen Zeitraum.

Im gleichen Zeitraum sind die Kosten für Krankenversicherungsprämien und Selbstbehalte um 54 % bzw. 162 % gestiegen. Unser Einkommen/Einkommen hat nicht Schritt gehalten, während die Kosten für unsere Versicherungsprämien und Selbstbehalte in die Höhe geschnellt sind.

Kein Wunder, dass sich die Menschen über die Kosten der Gesundheitsversorgung beschweren. Egal wie viel wir verdienen, wir können mit den Kosten für die Gesundheitsversorgung nicht mithalten. Aus diesem Grund ist die Einführung von Gesundheits- und Wellnessprogrammen am Arbeitsplatz so wichtig.

Welche Optionen für Wellness-Programme haben Arbeitgeber?

Das Problem, mit dem viele Arbeitgeber konfrontiert sind, ist die Frage, wer diese Differenz bezahlen soll. Sollen die Arbeitgeber für die erhöhten Kosten aufkommen oder sollen sie die gestiegenen Kosten für die Gesundheitsversorgung an ihre Mitarbeiter weitergeben. Arbeitende Amerikaner spüren den Schmerz, der mit hohen Gesundheitskosten verbunden ist, wenn wir weniger Geld nach Hause bringen.

Neben den oben erwähnten Strategien zur Kostensenkung können Arbeitgeber die Nachfrage nach Gesundheitsleistungen reduzieren, indem sie ihren Mitarbeitern helfen, ihre Gesundheit zu verbessern. Hier kommt die Wirkung von effektiven Wellness-Programmen am Arbeitsplatz ins Spiel.

Modelle des öffentlichen Gesundheitswesens zeigen, dass schlechte Lebensgewohnheiten zu erhöhten Gesundheitsrisiken wie Bluthochdruck, hohem Cholesterinspiegel und hohem Blutzucker führen.

Diese erhöhten Gesundheitsrisiken führen schließlich zu teuren und tödlichen chronischen Krankheiten. Gesundheit und Wellness am Arbeitsplatz können das Gesundheitsverhalten der Mitarbeiter verbessern und durch die Senkung der Gesundheitsrisiken das Auftreten von chronischen Krankheiten wie Herzkrankheiten, Krebs, Schlaganfall und Diabetes verringern. Dies sind die am teuersten zu behandelnden Krankheiten, und diese Krankheiten sind fast ausschließlich mit dem Lebensstil verbunden.

Es steht außer Frage, dass gut konzipierte betriebliche Wellness-Programme die Gesundheit der Mitarbeiter verbessern und die Gesundheitskosten der Mitarbeiter beeinflussen können. Aber sie können die ständig steigenden Kosten im Zusammenhang mit Gesundheitsleistungen nicht umkehren.

Worksite-Wellness-Programme können die Gesundheit der Mitarbeiter drastisch verbessern und sie können den Kostentrend im Gesundheitswesen umkehren, aber sie sind keine langfristige Lösung, um den anhaltenden Kostendruck zu bekämpfen.

Denn eine schlechte Mitarbeitergesundheit ist nur einer von vielen Faktoren, die erklären, warum die Kosten im Gesundheitswesen so hoch sind und weiter steigen.

WIE WICHTIG SIND GESUNDHEIT UND WELLNESS?

Gesundheit und Wellness sind wesentlich für ein erfülltes Leben. Der Verzehr gesunder Lebensmittel wie Gemüse und mageres Eiweiß ist wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden. Außerdem hilft ein aktiver Lebensstil dabei, ein gutes Leben zu führen. Regelmäßige Bewegung kann Senioren und jungen Menschen gleichermaßen helfen, ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu erhalten. Kurz gesagt: Bewegung und Yoga können das Gleichgewicht, die Stabilität, die Kraft und die Ausdauer verbessern.

Erhaltung der körperlichen Gesundheit

Altersbedingte medizinische Störungen und andere körperliche Zustände können einen großen Einfluss auf die Gesundheit von Senioren haben. Nachrichten, Anleitung und andere wichtige Hinweise in diesem Bereich sind nützlich, um erwachsenen Menschen zu helfen.

 

Erhaltung der geistigen Gesundheit

Psychische Gesundheitsprobleme sind auch bei älteren Erwachsenen häufig. Dazu können unter anderem Abgeschiedenheit, Angststörungen und Demenz gehören. Erwachsene Erwachsene leiden auch unter psychischen Störungen, emotionalem Zusammenbruch. Infolgedessen neigen sie dazu, mehrere psychische Krankheiten zu entwickeln.

 

Aufrechterhaltung des körperlichen Wohlbefindens

Das Wohlbefinden von erwachsenen Menschen wird mit zunehmender Größe dieser Altersgruppe immer wichtiger. Die Zahl der erwachsenen Menschen über 65 Jahren nimmt zu, und viele von ihnen leben allein ohne eine Betreuungsperson. Das hat zur Folge, dass sie für ein unabhängiges Leben ungesund werden.

Die Vorteile einer Verbesserung der Ganzkörper-Wellness für ältere Erwachsene sind die folgenden

  • Gesteigerte Lebensqualität.
  • Ein längeres und gesünderes Leben.
  • Aktive soziale Interaktion.
  • Mentale und emotionale Gesundheit.
  • Ein aktiver Teil der Belegschaft.
  • Finanzielle Unabhängigkeit.

Psychisches Wohlbefinden aufrechterhalten

Unter Senioren und älteren Menschen werden psychische Gesundheitsprobleme oft missverstanden oder ausgegrenzt. Und das ist unangebracht. Ihr geistiges Wohlbefinden ist genauso wichtig wie Ihr körperliches Wohlbefinden. Immer dann, wenn diese Probleme nicht gelöst werden, können psychische Probleme und Hirnleistungsstörungen eintreten.

Vorteile von Yoga für Gesundheit und Wohlbefinden

Wissenschaftliche Untersuchungen haben die Vorteile von Yoga für Gesundheit und Wohlbefinden bewiesen. Yoga ist eine großartige Übung für Sie, wenn Sie Blutdruck, Cholesterin, Herzkrankheiten oder Diabetes haben. Es gibt Ihnen Kraft, Flexibilität und Geist-Körper-Bewusstsein.

Hier sind einige weitere Vorteile von Yoga, die jeder kennen sollte:

  • Verbessert Gleichgewicht und Stabilität;
  • Verbessert die Flexibilität und die Gesundheit der Gelenke;
  • Fördert die Atmung;
  • Reduziert hohen Blutdruck;
  • Reduziert Angstzustände;
  • Fördert die Achtsamkeit.

Abschließende Worte

Abschließend lässt sich sagen, dass wir alle einen Gesundheits- und Wellness-Plan brauchen, um unser tägliches Leben zu verändern. Gesundheit und Wellness sind ein wichtiger Bestandteil des Menschen. Die Wichtigkeit von Gesundheit und Wohlbefinden besteht darin, ein langes, erfolgreiches Leben zu führen. Yoga auf die richtige Art und Weise zu machen, ist entscheidend für Gesundheit und Wellness.

PIES Fitness Yoga Studio hat Klassen auf verschiedenen Arten von Yoga, und es kann auch lehren Sie die richtigen Techniken, um einen gesunden Körper zu erreichen. Wir haben auch eine spezielle Senioren-Yoga-Klasse. Buchen Sie die Anfänger-Yoga-Klasse von Pies Fitness Yoga Studio und bleiben den ganzen Tag aktiv.

 

Gesundheit und Wellness: 5 wichtige Punkte für einen gesunden Lebensstil

Ein gesunder Lebensstil, wie z. B. gesunde Ernährung, Sport und der Verzicht auf Junkfood, verlängert nicht nur Ihr Leben, verjüngt Ihre Haut und Ihr Haar, sondern verbessert auch Ihr allgemeines Wohlbefinden. Es wird Ihnen helfen, sich körperlich und geistig besser zu fühlen.

Allerdings sind gesunde Gewohnheiten schwer zu entwickeln und erfordern eine Änderung der Denkweise. Aber eine starke Willenskraft und ein angestrebtes Ziel werden Ihnen helfen, einen gesunden Lebensstil zu verfolgen. Die meisten von uns leiden unter bestimmten Gesundheitsproblemen. Die häufigsten Gesundheitsprobleme sind Übergewicht, Stimmungsschwankungen, Krankheiten, geringe Ausdauer und stumpfes Aussehen. Ein gesunder Lebensstil spielt eine wichtige Rolle bei der Überwindung all dieser Probleme.

Die Bedeutung von Gesundheit und Wellness

Die folgenden Punkte werden Ihnen helfen, die Bedeutung von Gesundheit und Wellness im Leben eines Menschen zu verstehen:

1. Gewichtsmanagement: Regelmäßige Übungen und gesunde Ernährung helfen Ihnen, eine übermäßige Gewichtszunahme zu vermeiden. Körperlich aktiv zu sein ist notwendig, um Ihr Abnehmziel zu erreichen, das Immunsystem zu stärken und Ihr Energieniveau zu erhöhen.

Sie sollten jede Woche mindestens 150 Minuten Sport treiben, um aktiv und fit zu bleiben. Neben dem Sport sollten Sie eine ausgewogene oder kalorienbewusste Ernährung einhalten. Das richtige Verhältnis von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen steigert Ihr Energieniveau und hält es den ganzen Tag über aufrecht.

2. Verbessern Sie Ihre Laune: Ein gesunder Lebensstil führt zu einem entspannten Geist und macht Sie den ganzen Tag über energiegeladen. Bewegung und gesunde Ernährung helfen Ihnen auch, Ihre Stimmung zu verbessern und Ihr Selbstvertrauen zu stärken. Es wird Ihnen auch helfen, Ihren Stress zu überwinden.

3. Verhindern Sie Krankheiten: Ein gesunder Lebensstil hilft Ihnen, bestimmte Krankheiten wie Herzkrankheiten, Blutdruck, Depressionen, Körperschmerzen usw. zu verhindern. Beginnen Sie Ihren Tag immer mit einem gesunden Frühstück. Regelmäßige Bewegung und ausgewogene Ernährung erhöhen nicht nur Ihren Stoffwechsel, sondern verbessern letztendlich auch Ihren Gesundheitszustand.

4. Energie steigern: Eine ungesunde Ernährung verursacht ein lethargisches Gefühl. Auf der anderen Seite gibt eine ausgewogene, gesunde Ernährung Ihrem Körper Treibstoff, um alle Funktionen auszuführen. Zu einer gesunden Ernährung gehören Vollkornprodukte, mageres Fleisch, fettarme Milchprodukte, Obst und Gemüse. Eine gute Kombination aus Bewegung und ausgewogener Ernährung gibt Ihnen einen guten Schlaf und hilft Ihnen, einen frischen und energiegeladenen Tag zu beginnen.

5. Verbessert die Langlebigkeit: Die anderen Vorteile der Annahme eines gesunden Lebensstils in der täglichen Routine wird Ihnen ein längeres Leben, gesündere und jüngere Haut, gepflegte Haare und allgemeines Wohlbefinden geben.

Regelmäßige Bewegung und ausgewogene Ernährung sind der Schlüssel zu einem gesunden Lebensstil und zur Nutzung aller oben genannten Vorteile. Um einen gesunden Körper zu erhalten, beginnen Sie mit einem einfachen und kurzen fünfminütigen Spaziergang. Steigern Sie ihn allmählich mit täglich 30 Minuten.

Obwohl es schwer ist, solche Gewohnheiten in den täglichen Lebensstil zu übernehmen, kann eine starke Willenskraft viel bewirken. Sie können auch an einem Fitnesskurs, Ayurveda-Kurs oder Ernährungskurs teilnehmen. Diese Kurse helfen Ihnen, umfangreiche Informationen zu erhalten und sie zur Gewohnheit zu machen.

Außerdem können Sie Ihre Karriere auch im Bereich Ernährung und Fitness gestalten. Da einige Kurse geben erstaunliche Karrieremöglichkeiten zu lernen und zu wachsen.

 

Warum ist Gesundheit & Wellness so wichtig

Es ist keine Überraschung, dass die Amerikaner in Sachen Gesundheitsversorgung auf dem absteigenden Ast sind. Da der Zugang und die Erschwinglichkeit der Krankenversicherung auf der Kippe stehen, ist es wichtiger denn je, sich um seinen Geist, seinen Körper und seine Seele zu kümmern.

Angesichts der heutigen Technologie und des hohen Niveaus der Gesundheitsversorgung in den Vereinigten Staaten fragen Sie sich vielleicht, warum Sie sich solche Sorgen machen sollten? Warum sind Gesundheit und Wellness so wichtig?

Was ist der Unterschied zwischen Gesundheit und Wellness?

Gesundheit konzentriert sich darauf, dass der physische und mentale Körper frei von Krankheiten, Verletzungen oder Leiden ist. Gesundheit ist ein Ziel, auf das man hinarbeitet. Zum Beispiel sind die Bewältigung chronischer Erkrankungen wie die Senkung des Blutdrucks oder die Kontrolle von Diabetes Ziele, die es zu erreichen gilt, ebenso wie das Abnehmen oder die Stärkung des Herzens durch Herz-Kreislauf-Training.

Viele chronische Krankheiten, wie Bluthochdruck und Typ-2-Diabetes, sind auf dem Vormarsch. Die erschreckendste Statistik ist, dass sie bei kleinen Kindern immer häufiger auftreten. Oft sind diese Krankheiten eine Folge von ungesunden Ernährungsgewohnheiten und erhöhter Gewichtszunahme.

Ernährungsgewohnheiten, die sich in der Kindheit herausgebildet haben, setzen sich oft bis ins Erwachsenenalter fort. Heute ist etwa eines von drei amerikanischen Kindern und Jugendlichen übergewichtig oder fettleibig, und die Prävalenz von Fettleibigkeit bei Kindern hat sich von 1971 bis 2011 mehr als verdreifacht. Wenn man Kindern schon in jungen Jahren beibringt, sich gesund zu ernähren, hilft das, dass sie ihr Leben lang gesund bleiben.

Wellness ist mehr als das Freisein von Krankheit, es ist der lebendige Prozess der Veränderung und des Wachstums, der ein Leben lang anhält. Wellness spricht das breitere Spektrum Ihres Körpers an, das die Gesamtbalance Ihres körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefindens umfasst. Es spricht die Art und Weise an, wie Sie Ihr tägliches Leben leben. Es ist kein Ziel, das es zu erreichen gilt, sondern ein Lebensstil, den Sie annehmen. Einfach mal das eigene zu Hause entsprechend einrichten und die Veränderungen spüren.

Die Aufrechterhaltung eines optimalen Niveaus an Wohlbefinden ist absolut entscheidend, um ein Leben von höherer Qualität zu führen. Als Elternteil ist es unerlässlich, eine Kultur des Wohlbefindens in der Familie zu kultivieren. Wellness ist wichtig! Warum ist es wichtig? Es ist wichtig, weil sich Ihr Wohlbefinden nicht nur auf Ihre Gefühle auswirkt, sondern auch auf die Gefühle Ihrer Kinder.

Als Elternteil ist es wichtig, dass Sie ein positives Beispiel geben. Die Einstellungen und Handlungen Ihrer Kinder werden Ihr Verhalten modellieren; es ist ein fortlaufender Kreislauf. Die psychologischen Auswirkungen auf fettleibige Kinder können verheerend sein; sie sind anfälliger für ein geringes Selbstwertgefühl, ein negatives Körperbild und Depressionen.

Was Sie tun können, um Ihre allgemeine Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu verbessern

Ihr Körper ist ein direktes Spiegelbild dessen, was in Ihrem Geist vor sich geht. Um erfolgreich die Qualität Ihres Lebens zu verbessern, müssen Sie Ihre Denkweise ändern.

Sie können nicht warten, bis alles richtig ist, weil es das nie sein wird. Es wird immer Hürden geben, die Sie überspringen müssen, und Herausforderungen, denen Sie sich stellen müssen.
Hören Sie auf, Ihre „Geschäftigkeit“ wie ein Ehrenabzeichen zu tragen. Hören Sie auf, sich verpflichtet zu fühlen, rund um die Uhr für Leute erreichbar zu sein, die einen verzerrten Sinn für Dringlichkeit haben. Hören Sie auf, sich von den Bedürfnissen und Wünschen anderer vereinnahmen zu lassen.

Was ist Wellness und warum ist es wichtig?

Wellness ist viel mehr als nur körperliche Gesundheit, Bewegung oder Ernährung. Es ist die vollständige Integration von körperlichem, geistigem und seelischem Wohlbefinden.

In diesem Beitrag erfahren Sie, was Wellness im weitesten Sinne bedeutet, welche verschiedenen Arten von Wellness es gibt und welche Schritte Sie unternehmen können, um Ihr tägliches Leben zu verbessern.

Warum Wellness wichtig ist

Die Aufrechterhaltung eines optimalen Wellness-Niveaus ist absolut entscheidend, um eine höhere Lebensqualität zu erreichen. Wellness ist wichtig, weil alles, was wir tun, und jedes Gefühl, das wir empfinden, mit unserem Wohlbefinden zusammenhängt. Unser Wohlbefinden wiederum wirkt sich direkt auf unsere Handlungen und Gefühle aus. Es ist ein ständiger Kreislauf. Daher ist es für jeden wichtig, ein optimales Wohlbefinden zu erreichen, um Stress zu dämpfen, das Krankheitsrisiko zu verringern und positive Interaktionen zu gewährleisten.

„Wenn es einen Jungbrunnen gäbe, würde er in den Seelen derjenigen ruhen, die im Alter nach optimaler Gesundheit streben“, sagt Beverly Bernstein Joie, Präsidentin/CEO von Complete Care Strategies. „Die Priorität, optimale Gesundheit anzustreben, bedeutet weniger Herzkrankheiten, Schlaganfälle und kognitiven Verfall.“

Arten von Wellness

Die Dimensionen von Wellness sind beruflich, geistig, körperlich und intellektuell. Jede Dimension des Wohlbefindens steht in Wechselbeziehung zu einer anderen. Jede Dimension ist gleichermaßen wichtig für das Streben nach optimaler Gesundheit. Man kann ein optimales Maß an Wohlbefinden erreichen, wenn man versteht, wie man jede der Dimensionen des Wohlbefindens aufrechterhält und optimiert.

Berufliches Wohlbefinden

Berufliches Wohlbefinden konzentriert sich auf unsere Suche nach einer Berufung und beinhaltet die Teilnahme an Aktivitäten, die Sinn und Zweck bieten.

Es ist die Fähigkeit, ein Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit zu erreichen, Stress am Arbeitsplatz zu bewältigen und Beziehungen zu Kollegen aufzubauen. Es geht sogar darum, verschiedene Karrieremöglichkeiten zu erkunden und herauszufinden, wo man hinpasst.

Ihre Karriere nimmt einen großen Teil Ihrer Zeit in Anspruch, weshalb es für Ihr allgemeines Wohlbefinden wichtig ist, das zu tun, was Sie lieben und was Sie gerne tun. Wenn Menschen das tun, wozu sie bestimmt sind, vertiefen sie ihr Gefühl für Sinn und Zweck.